Puerto Vallarta ist neben Acapulco und Cancún das bedeutendste Seebad Mexikos, an einer der größten Buchten „Bahía de Banderas“ Mexikos am Pazifik im Bundesstaat Jalisco gelegen. Die Bahía de Banderas ist die zweitgrösste natürliche Bucht der Welt mit einer Küstenlänge von rund 42 km, von denen rund 35 km unterschiedliche Strandqualitäten aufweisen. Das gemässigte Klima innerhalb der Bucht hat positiven Einfluss auf eine einzigartige Flora und Fauna. 

 

Die Einzigartigkeit Puerto Vallartas gepaart mit dem wunderbaren Klima und der tollen Infrastruktur zieht  von weltweit die Touristen an. Puerto Vallarta verfügt über ein ausgewogenes touristisches Angebot, von modernstem Luxus- und Lifestyleurlaub bis hin zum preiswerten Abenteuer- und Natururlaub ist alles möglich. Der Botanische Garten von Puerto Vallarta bietet Einblicke in die einheimische Tier- und Pflanzenwelt. Puerto Vallarta ist ein wahres Paradies für Sportfreunde, da der Ort viele Abenteuer im Freien zu bieten hat.  Freunde des Wassersports können zwischen zahlreichern Aktivitäten aussuchen, angefangen von Schnorcheln und Tauchen bis hin zu Kajakfahrten, Segeln, Wasserski und Surfen.  Die Vielfalt des Lebens in den warmen Gewässern der Bahía de Banderas macht dieses Ort ideal für Wassersport und Hochseeangeln.  Die Berglandschaft die die Stadt umgibt, ist zudem ideal für ausgedehnte Ausflüge.

Die Altstadt von Puerto Vallarta ist jener Bereich im Zentrum der Stadt, der bereits vor dem Aufkommen des Tourismus bewohnt war. Das alte Kopfsteinpflaster und manche Häuser im Kolonialstil stammen noch aus der Zeit vor 1918, als der damalige Fischerort noch Las Penas „die Felsen“ benannt nach den großen Felsformationen vor Mismaloya hieß. 1918 wurde die Sadt Las Penas und die sie umgebende Gouvernatur in Puerto Vallarta, zu Ehren des Politikers Ignazio L. Vallarta umbenannt. Seine Statue schmückt heute den Platz vor der Kirche Nuestra Senora de Guadalupe im Stadtzentrum. Die Altstadt unterteilt sich in die Bereiche Centro (nördlich) und Zona Romantica (südlich). Typisch für die Gegend sind die Kunstgegenstände der hier ansässigen Huichol Indianer. Dazu zählen Figuren und Wandbilder verschiedener Größen, die kunstvoll mit bunten Perlen oder Garn und spirituellen Symbolen verziert sind.