Der Bundesstaat Tlaxcala liegt in Zentralmexiko und grenzt an die Bundesstaaten Hidalgo, México und Puebla. Tlaxcala ist mit 3914 km² und 1.17 Millionen Einwohnern der kleinste mexikanische Bundesstaat von Mexiko.

Tlaxcala, amtlich »Tlaxcala de Xicoténcatl« 2252 m ü. M., 89 000 Einwohner

Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates liegt ca. 30 km nördlich von Puebla am Fuß des Vulkans Malinche. Tlaxcala ist eine beschauliche und schöne koloniale Kleinstadt mit kleinen Restaurants und Cafés rund um den Zócalo »Plaza de la Constitucion« der von Arkadengängen umrandet ist.

Sehenswert ist der »Palacio de Gobienero« mit seinen eindrucksvollen Wandgemälden die die Geschichte der Stadt und der Tlaxcaltecen erzählen und die aus dem 18. Jahrhundert stammende Kirche »Santuario de la Virgen de Ocotlán« deren Fassade reichlich mit Stuckornamenten und Steinkulpturen geschmückt ist und um die sich ähnliche Marienerscheinungen ranken wie bei der Jungfrau von Guadalupe. Auf einem Hügel beeindruckt das »Ex-Convento de San Francisco«, das erste Kloster der Franziskaner »1537« und somit eines der ältesten auf dem Kontinent. Im Februar findet in Tlaxcala einer der schönsten Faschingsumzüge in der Umgebung statt.