Mexiko ist für Volkswagen der Türöffner in den wichtigen US-Markt. Das neue Motorenwerk am Standort Silao, liegt rund 300 Kilometer nordwestlich von Mexiko-Stadt im Bundesstaat Guanajuato . Es wurden  700 Arbeitplätze geschaffen und das Investitionsvolumen beträgt rund 550 Millionen US-Dollar.

Die Mitarbeiter in Silao sollen jährlich bis zu 330.000 TSI-Motoren produzieren die dann in die Endmontage-Standorte nach Puebla (Jetta, Golf Kombi, Beetle und Beetle Cabrio) sowie ins US-amerikanische Chattanooga (Passat) geliefert werden.  Aus dem mexikanischen Straßenbild sind VW-Autos seit den Käfer-Zeiten kaum wegzudenken. Der konzernweite Marktanteil liegt bei rund 17 Prozent.