Archäologische Stätten

Archäologische Stätten von Mexiko

TermDefinition
Palacio de Cortés

1526 n.Chr. - Bundesstaat Morelos

Palenque

Spätklassikum, Außergewöhnlich beeindruckende Gebäude eines einst glanzvollen Herrschaftszentrums der Maya. 8 km südwestlich der Ortschaft Paleque - Bundesstaat Chiapas.

Artikel über: Palenque und Fotogalerie: Palenque

Paquimé

ca. 700 n.Chr.- bedeutende Archäologische Stätte von Nordmexiko, 5 km südöstlich der Stadt Casas Grandes im Bundesstaat Chihuahua. Die Stätte ist bekannt für seine verschachtelten Gebäudekomplex aus dicken Adobe-Wällen und die Form seiner Keramik. Die Archäologische Stätten von Paquimé »nahuatl: große Stadt« in Casas Grandes gehören seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe.

Playa del Carmen

Postklassikum, südlich des Ortes in Strandnähe einzeln oder gruppiert kleine Tempel – Bundesstaat Quintana Roo.

Plazuelas

600-900 n.Chr. Die Ruinenstätte von Plazuelas umfasst derzeit drei Pyramidenbauten, zwei Ballspielplätze und mehrere umliegende Bauten. Die wichtigste Entdeckung in Plazuelas waren in Stein gemeißelte Karten der Stadt - Bundesstaat Guanajuato

Pomoná

Spätklassikum, strategisch gut gelegene Handelsstätte der Maya am Usumacinta im Grenzgebiet zu Guatemala. Pomoná besteht aus sechs Gebäudegruppen und liegt 39 km Kilometer von Tenosique entfernt - Bundesstaat Tabasco.