Die ehemalige Siedlung der Chichimeken liegt im Bundesstaat Querétaro und wurde 1640 als Villa de Cadereyta gegründet und 1902 zu Ehren von Ezequiel Montes  in Cadereyta de Montes umbenannt. Cadereyta ist eine Stadt mit kolonialer Architektur. Das historische Zentrum besteht aus barocken Gebäuden, die von Franziskanern im 18. Jahrhundert erbaut wurden, wie die Parroquia de San Pedro und San Pablo, auf der Ostseite des Hauptplatzes.  

Cadereyta de Montes gehört seit 2011 zu den »Pueblos Mágicos«, einem Tourismusprojekt das von dem Secretaría de Turismo - SECTUR gefördert wird. Typisch für Cadereyta ist die traditionelle Handwerkskunst und es gibt wunderschöne botanische Gärten, Kolonialpaläste, Tempel, Haciendas die es sich zu besuchen lohnt. In der Umgebung finden die Besucher Höhlen und archäologische Zonen.