Mexiko ist eine alte Kulturnation und gilt seiner reichen kulturellen Geschichte zu Recht als eines der faszinierendsten Länder der Welt. Mexiko ist eine andere Welt - »Mexico es un otro mundo«. Mexiko bietet seinen Besucher im ganzen Land verteilt Zeugen seiner Geschichte. Mexiko zählt heute insgesamt 29 ausgewählten Stätten, davon gehören 25 zum Weltkultur- und vier zum Weltnaturerbe. Was diese Art von Kulturschätzen anbelangt, ist Mexiko das Land mit den meisten UNESCO-Welterbestätten Lateinamerikas und liegt somit in ganz Lateinamerika an erster und weltweit an sechster Stelle.

 
Seit dem 8. Juli 2008 kann sich Mexiko über drei neue Welterbestätte freuen. Auf der 32. Tagung des Welterbekomitees der UNESCO in Québec, Kanada, wurden die Festung San Miguel de Allende, die Wallfahrtskirche Jesús de Nazareno in Atotonilco und das Biosphärenreservat Mariposa Monarca in die Liste des Weltkultur- und Weltnaturerbes aufgenommen.
 
 

Das Welterbekomitee der UNESCO hat auf seiner 34. Tagung zwei neue Stätten von Mexiko aufgenommen. Die beiden neuen UNESCO-Kulturerbestätten in Mexiko sind zum einen der Historische Handelsweg Camino Real de Tierra Adentro – “Silberstraße” und zum andern die Prähistorischen Höhlen von Yagul und Mitlá im Tal von Oaxaca.

Weltkulturerbe Mexiko - Unesco - The World Heritage List

 
 

UNESCO Liste - Kulturdenkmäler

 

1987 - México (historisches Zentrum) und Xochimilco
1987 - Ruinen und Nationalpark von Palenque
1987 - Ruinen von Teotihuacán
1987 - Altstadt von Oaxaca und Ruinen von Monte Alban
1987 - Historisches Zentrum von Puebla
1988 - Historisches Zentrum und Bergwerksanlagen von Guanajuato
1988 - Ruinen von Chichén Itzá
1991 - Altstadt von Morelia
1992 - Präkolumbianische Stadt El Tajín
1993 - Altstadt von Zacatecas
1993 - Felszeichnungen in der Sierra de San Francisco
1994 - Klöster des 16. Jh. an den Hängen des Popocatepetl
1996 - Uxmal, Zeremonialzentrum und Stadt der Mayakultur
1996 - Denkmalensemble von Querétaro
1997 - Cabañas-Hospitz in Guadalajara
1998 - Denkmalbereich von Tlacotalpan
1998 - Archäologische Stätten von Paquimé in Casas Grandes
1999 - Archäologische Stätte Xochicalco
1999 - Historische Stadt und Festung von Campeche
2002 - Archäologische Stätte von Calakmul in Campeche
2003 - Franziskanermissionen der Sierra Gorda im Bundesstaat Querétaro
2004 - Haus und Studio von Luís Barragán
2006 - Agave-Landschaft und traditionelle Tequila-Industrie
2007 - Gelände der zwischen 1949 und 1952 erbauten Universidad Nacional Autónoma de México
2008 - Festung San Miguel de Allende
2008 - Wallfahrtskirche Jesús de Nazareno in Atotonilco
2010 - »Silberstraße« Historische Handelsweg - Camino Real de Tierra Adentro
2010 - Prähistorischen Höhlen von Yagul und Mitla im Tal von Oaxaca

 

UNESCO Naturdenkmäler

 

1987 - Biosphärenreservat Sian Kaan
1993 - Wal Sanktuario - Lagune von El Vizcaino (Biosphärenreservat & Schutzgebiet für Wale)
2005 - Inseln und Schutzgebiete des Golfes von Kalifornien
2008 - Biosphärenreservat Mariposa Monarca
2013 - El Pinacate y Gran Desierto de Altar

 

UNSECO Gedächtnis der Menschheit - Memory of the world

 

1997 - Codice Sammlung der Libreria Nacional de Antropología y historia
1997 - Codice Sammlung des Oaxaca Tals im mexikanischen Nationalarchiv
2003 - Los olividados - Film im Besitz der Filmoteca de la UNAM
2005 - Biblioteca Palafoxiana

 

UNESCO Schutz des immateriellen Kulturerbes - Meisterwerke traditioneller Weltkultur

 

2003 - Día de los muertos - Tag der Toten