phoca thumb s3 chac mool2Ein Chak Mool »maya - roter Jaguar« ist eine halb rücklings liegende mysteriöse menschliche Skulptur mit seitlich gewendetem Kopf, angezogenen Beinen und einer Schale oder einem Tablett auf dem Bauch, wo Kultgaben für die Götter niedergelegt wurden.

Manche Chac-Mools sind mit Inkrustierungen versehen und bemalt. Originär stammen sie vom mexikanischen Hochland, im toltekischen Tollan, im Haupttempel von Tenochtitlán und bei anderen archäologischen Stätten des Zentralplateaus fand man solche Skulpturen. Bei keiner anderen Stätte kommen sie jedoch so gehäuft vor wie in Chichén ltzá.   Ein Chak Mool hatte die Funktion eines Wächters von Heiligtümern oder  war eine Art Götterbote. Der Name ist eine Fantasiebezeıchnung und geht auf den französischen Archäologen Le Plongeon zurück, der auf der „Plataforma de  Venus“  eine solche Skulptur ausgrub.