Der Bundesstaat Sinaloa liegt im westen Mexikos und bildet den festlandigen Abschluss des Golfo de California. In Sinaloa wird überwiegend Tomaten und Gemüse angebaut, zahlreiche Flüsse, die aus der Sierra Madre Occidental kommen versorgen das Anbaugebiet mit ausreichend Wasser. Der Bundesstaat Sinaloa grenzt im Norden an Sonora, im Osten an Chihuahua und Durango und im Süden an Nayarit.

Cosalá

Cosalá ist eine Stadt mit ca 17000 Einwohnern im Osten des Bundesstaates Sinaloa, nahe der Grenze zu Durango und ca. 75 km südöstlich von Culiacan. Cosalá gehört zu den »Pueblos Mágicos«, einem Tourismusprojekt das von dem Secretaría de Turismo - SECTUR gefördert wird.

Mazatlán die Perle des Pazifiks

Mazatlán liegt auf einer Halbinsel, die ein natürliches Hafenbecken bildet und die große Flotte der Garnelenfangschiffe von den 16 Kilometern Strand im Norden trennt. In Mazatlán treffen der Pazifische Ozean und das Cortès Meer aufeinander das bekannt ist vor allem wegen der reichen Fischbestände. Mazatlán ist das perfekte Ziel für alle Urlauber, die weiße Strände, Bars und Bistros unter freiem Himmel suchen. Wer ruhigere Strände bevorzugt, hat die Möglichkeit, zu den leicht erreichbaren Inseln Venados, Lobos und Pájaros zu fahren. Jede dieser drei Inseln bietet eine bezaubernde Mischung aus wild wachsender Vegetation und fast menschenleeren Stränden. Der Strand Olas Altas "Hohe Wellen" macht seinem Namen alle Ehre und ist aus diesem Grund der In-Strand bei Surfern. An der Playa Norte dagegen treffen sich in der Abenddämmerung zahlreiche Jogger. Playa los Cerritos ist der am wenigsten bevölkerte Strand. Ebenso die lsla de la Piedra mit 16 Kilometern unberührtem Strand, hier gibt es ausschließlich feinen Sand, Palmen und einen Mietstall, wo man Pferde leihen kann.