Bundesstaaten von Mexiko

Die Vereinigten Mexikanischen Staaten (span. Estados Unidos Mexicanos) – oder einfach nur Mexiko (span. México) bestehen aus 31 Bundesstaaten (span. Estados) und einem Bundesdistrikt (span. Distrito Federal), der die Hauptstadt Mexiko umfasst.

Colima

Die gleichnamige Hauptstadt des kleinsten mexikanischen Bundesstaates wurde 1522 gegründet und liegt in einem tropischen Tal zu den Füßen des 3850 Meter hohen Volcán de Fuego und des 4330 Meter hohen Nevado de Colima. Der immer noch aktive Vulkan de Fuego (19.51°N,103.62°W) ist ein großer, andesitischer Stratovulkan, der zum transmexikanischen Vulkangürtel gehört.

Der Bundesstaat Tabasco »náhuatl: tlahuashco - überschwemmtes Land« liegt unmittelbar östlich des Isthmus von Tehuantepec an der Küste des Golfes von Mexiko. Der Bundesstaat Tabasco ist einer der wasserreichsten Bundesstaaten Mexikos mit weiten Sumpflandschaften an der Mündung des Flusses Grijalva.

Zocalo Mexiko Stadt

Mexiko Stadt - der Megamoloch auf den Ruinen des Aztekenreichs.

Mexiko-Stadt (spanisch: Ciudad de México) ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Mexiko und ihres Bundesdistrikts . Sie wird im Land daher oft als México DF oder kurz DF (DF = Distrito Federal, Bundesdistrikt) genannt.

Der Bundesstaat Tlaxcala liegt in Zentralmexiko und grenzt an die Bundesstaaten Hidalgo, México und Puebla. Tlaxcala ist mit 3914 km² und 1.17 Millionen Einwohnern der kleinste mexikanische Bundesstaat von Mexiko.

Der Bundesstaat Nayarit ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt, durch seine Baumwolle, Tabak und Zuckerrohr Plantagen. Der Bundesstaat Nayarit liegt zwischen den Bundesstaaten Sinaloa und Jalisco. Die im Umland erzeugten Produkte werden meistens in Tepic verarbeitet.