Teotihuacan

(Hochkulturen von Mexiko)
Zwischen 250 und 550 n. Chr. gewann Teotihuacán im zentralmexikanischen Hochland als religiöser und kultureller Mittelpunkt sehr an Bedeutung. Die Tolteken, ein Sammelname für verschiedene Nahua Indianerstämme, tr ...
(Hochkulturen von Mexiko)
Die Totonaken waren eine Hochkultur in Mesoamerika, die um 800n. Chr. ihren Höhepunkt erreichte. die Totonaken kamen aus dem Norden und liesen sich zunächst in Teotihuacán nieder und nach allem was heute b ...
(Geschichte und Historie)
Teotihuacán, »der Ort, an dem man zum Gott wird«, gehört zu den größten archäologischen Fundstätten Mittelamerikas, mit den gewaltigsten Pyramiden des Kontinents. Das innere Areal der gigantischen Anla ...
Teotihuacán - Klassikum, einst größte Stadtanlage Amerikas. Bedeutend die Sonnen und Mondpyramide und die Prozessionsstrasse. Teotihuacán liegt 50 km nördlich von Mexiko-Stadt im Estado de México.  ...
(Schlagzeilen)
Forscher haben in der Ruinenstadt Teotihuacán bei Mexiko Stadt einen Tunnel entdeckt, an dessen Ende eine seit 1800 Jahren verschlossene Grabkammer vermutet wird. Man hofft durch die Erkenntnisse aus den ...
(Geschichte und Historie)
Das Museo Nacional de Antropología »MNA Anthropologische Museum« ist eines der bekanntesten Museen von Mexiko und des Instituto Nacional de Antropología e Historia. In den Ausstellungshallen ist Mexikos ...
(Schlagzeilen)
In der weltberühmten Ruinenstadt von Teotihuacán in der Nähe von Mexiko-Stadt haben Archäologen mit Hilfe eines mit Kameras und Scanner ausgestatteten Roboter »Tlaloc II-TC« mindestens dr ...
(Schlagzeilen)
Tausende Sonnenanbeter haben in Teotihuacán der »Götterstadt« nördlich der mexikanischen Hauptstadt die alljährliche Frühjahrs-Tagundnachtgleiche begrüßt. Teotihuacán mit seiner Sonnenpyramide wurde ...