Pyramiden

(Geschichte und Historie)
Teotihuacán, »der Ort, an dem man zum Gott wird«, gehört zu den größten archäologischen Fundstätten Mittelamerikas, mit den gewaltigsten Pyramiden des Kontinents. Das innere Areal der gigantischen Anla ...
(Schlagzeilen)
Archiv - Top Schlagzeilen Mexiko 2004
(Hochkulturen von Mexiko)
Heute leben noch etwa 100.000 Purepecha oder wie sie von den Spaniern genannt wurden Tarasken westlich von Morelia und dem Patzcuaro See gelegenen Hochland sowie nördlich von Uruapan. Die Purépecha leben ...
(Tourismus - Reisen)
Xcaret ist ein öko-archäologischer Themenpark der Natur, der mexikanische Kultur und bietet eine unzählige Vielfalt an ökologischen Anziehungspunkten und Aktivitäten, die für die Riviera Maya typisch sind, ...
(Tourismus - Reisen)
Die Halbinsel Yucatán »Land des Rotwildes in Nahuatl« liegt am Südende Nordamerikas und im Norden Zentralamerikas und trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer ab. Auf der Halbinsel liegen die mexikanischen ...
(Geschichte und Historie)
Die prächtige Ruinenstätte Cobá aus dem Spätklassikum, ist ein sehenswertes städtisches Zentrum der Maya und liegt ca. 50 Kilometer westlich von Tulum im Bundesstaat Quintana Roo. Das Vorhandensein von ...
Teotihuacán - Klassikum, einst größte Stadtanlage Amerikas. Bedeutend die Sonnen und Mondpyramide und die Prozessionsstrasse. Teotihuacán liegt 50 km nördlich von Mexiko-Stadt im Estado de México.
(Geschichte und Historie)
Calakmul war einer jener mächtigen Maya Stadtstaaten, die die klassische Periode der Maya prägten und im 10. Jahrhundert nach rund 1200 Jahren dauerhafter Besiedlung untergingen. Calakmul war einst das ...
(Allgemeines über Mexiko)
Vor tausend Jahren ging die Hochkultur der Maya in Mittelamerika auf ungeklärte Weise unter und die bevorstehende Zeitenwende im Kalender der Maya erregt weltweit Aufsehen. Für diesen Tag gibt es die ...