Oaxaca

(Tourismus - Reisen)
Santuarios - Mexiko. Die Natürliche Heiligtümer von Mexiko. umfassen Buchten, Höhlen, Cenoten, Reliqien oder andere topographische oder geographische Regionen, die erhalten oder geschützt werden müssen. ...
(Hochkulturen von Mexiko)
Die Zapoteken »Wolkenvolk« siedelten ca. ab 900 n. Chr. im Bundesstaat Oaxaca von der Sierra Madre del Sur bis zum Golf von Tehuantepec und sie entwickelten ihre Kultur um die Orte Teozapotlán (heute Zaachila), ...
(Essen, Trinken und Rezepte)
Mezcal - der mit dem Wurm drin Mezcal ist ein weiteres sehr hochprozentiges Destillat aus Mexikos und wird oft als »kleinen Bruder des Tequila« bezeichnet, er wird ebenso aus den Agaven gewonnen, aber ...
(Essen, Trinken und Rezepte)
Tequila In einer uralten Legende aus der Region Guadalajara heißt es, dass im Himmel der Teufel los war, weil sich die Götter darum stritten, wer den Menschen ein Getränk bescheren könne, das sowohl ...
(Hochkulturen von Mexiko)
... rangen. Ihr Einfluss reichte von Oaxaca bis nach Guerrero im Westen, den Hochländern Mexikos und über das Tal von Mexiko (Anáhuac).  ...
(Bundesstaaten von Mexiko)
Mit seinen archäologischen Stätten, den prunkvollen Kolonialbauten, seinen Kunsthandwerk, dem fruchtbaren Hochtal, seinen farbenprächtigen Fiestas und der gastronomischen Vielfalt ist Oaxaca einer der ab ...
(Tourismus - Reisen)
Puerto Escondido im Bundesstaat Oaxaca ist eine bedeutende Pazifik Badestadt mit ca. 50000 Einwohnern, die immer mehr Urlauber anzieht. Das ehemals einfache Fischerdorf am Fuß grüner Hügel und mit ausgedehnten he ...
(Tourismus - Reisen)
Puerto Angel ist ein urwüchsiges kleines Fischerdorf im Bundesstaat Oaxaca, mit ca. 5000 Einwohnern, eingebettet in eine kleine Bucht und lebt heute hauptsächlich vom Fischfang. Puerto Angel liegt zwischen P ...
(Tourismus - Reisen)
Das Naturdenkmal ist ein unter Naturschutz stehendes Landschaftselement und ist ein besonders schützenswertes Einzelobjekt in der Natur. Ein Naturdenkmal wird oft als Naturschöpfung bezeichnet, kann jedoch ...
(Tourismus - Reisen)
Mexiko bietet inzwischen 67 Nationalparks mit einer Gesamtfläche von 1.456.988 ha. verteilt auf seine 31 Bundesstaaten.
(Sitten, Bräuche und Traditionen)
"Der Kult des Todes ist, wenn er tiefgründig und vollkommen ist, auch ein Kult des Lebens. Beide sind untrennbar. Eine Kultur, die den Tod verleugnet, verleugnet auch das Leben." aus: Octavio Paz, ...
(Allgemeines über Mexiko)
...  María, ca. 12 Kilometer östlich von Oaxaca Stadt.  ...
(Geschichte und Historie)
... , der heutigen Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, befinden sich auf einer künstlichen Plattform eine der eindrucksvollsten Ruinenstätten Mexikos.  ...
(Geschichte und Historie)
Eine Besonderheit von Mitla sind in die Gebäudefassaden gemeißelte Ornamente und die Mosaike der »Grupo de las Columnas«, die in ihrer Vollkommenheit einzigartig in Mexiko sind. In Mitla sind die geometrischen ...
(Schlagzeilen)
Archiv - Top Schlagzeilen Mexiko 2005
(Sitten, Bräuche und Traditionen)
Alebrijes sind farbenfrohe, phantasiereiche Darstellungen von mythologischen Figuren und Tieren und werden aus dem »Copalillo« - Copalholz hergestellt und sollen als Schutz- und Hausgeister dienen. ...
(Künstler und Persönlichkeiten)
Für die Rasse meiner Mutter, für die Wolkenleute singe ich heute mit meiner Seele und voller Leben weine ich mit euch. Denn, wenn erst der Tod kommt, wozu sollten dann noch die Tränen, wozu meine Lieder ...
(Künstler und Persönlichkeiten)
Francisco Toledo ist einer der bekanntesten, zeitgenössischen Maler und Kunstgrafiker Mexikos, der auch mit Ton und Bronze arbeitet. Er wurde 1940 in Juchitán im Bundesstaat Oaxaca geboren und studierte  ...
(Künstler und Persönlichkeiten)
Rufino Tamayo wurde am 26. 8. 1899 in Oaxaca geboren, gest. 24. 6. 1991 in Mexiko-Stadt. Tamayo verstand seine Malerei als universale Kunst, obwohl seine Wurzeln in der mexikanischen Kultur verankert sind ...
(Allgemeines über Mexiko)
Mexikos Klima ist geprägt durch die Lage des Landes zwischen den Ozeanen und die Nähe zum Äquator bei gleichzeitig großen Höhen, was eine Vielzahl von unterschiedlichen Klimaregionen bewirkt.