Sicherheitskräfte haben in Mexiko eine Flugzeugentführung unblutig beendet, nachdem die meisten der Passagiere von den Entführern freigelassen wurden, stürmte eine Spezialeinheit der Polizei den Flieger. Alle 104 Passagiere blieben unverletzt.
Laut Nachrichtenagentur AFP handelte der Entführer offenbar einer "göttlichen Eingebung" folgend. Er wollte dem mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón vor dem Unheil verheißendem Datum 09.09.09 warnen, angeblich stünde Mexiko ein Erdbeben bevor.