Als Rio-Bec-Stil wird ein Architekturstil der Maya aus dem präkolumbischen Mesoamerika bezeichnet der bekannt ist für seine mit Stuck überzogenen Mosaiken im Südosten der Halbinsel Yucatán.

Charakteristisch für den Rio-Bec-Stil ist die Riesenmaske an der Fassade, dessen weit geöffneter Rachen das Tor bildet, sowie die massive Scheintürme und Scheintreppen, die vermutlich der Dekoration dienten und nicht begehbar sind.